You are currently browsing the tag archive for the ‘neu’ tag.

tja, was macht man an einem Tag wie heute?

Ich kann es Euch sagen… Als erstes freue ich mich über die Sonne. Langsam wird sie stärker und verdrängt immer weiter diese fiesen Wolken.
Auf unserer Fensterbank wachsen nun schon kleine Pflänzchen, die bald auf den Balkon gepflanzt werden möchten. Wird Zeit, dass der Winter vorbei geht!

Naja und dann ist da noch dieses Gefühl im Bauch… als ich klein war hatte ich es immer an Weihnachten, Ostern und zu meinem Geburtstag. Ich freue mich auf ein Geschenk… Naja, ok, ein richtiges Geschenk bekomme ich heute nicht, ich muss es schließlich bezahlen, aber trotzdem freue ich mich drüber! Ich erwarte mein erstes „richtiges“ Navi!

Entschieden habe ich mich vorgestern recht kurzfristig. Eigentlich sollte der Kauf noch gute zwei Monate warten, damit ich das Geld zusammen gespart habe. Aber Dank meiner lieben Eltern konnte ich es mir jetzt schon bestellen. Sie schießen mir das Geld vor, weil dieses Navi gerade auch als Angebot bei amazon.de gelistet ist.

Gut, ein Angebot hätte ich sicher auch in zwei Monaten bekommen, aber naja… Laut meiner Bestellbestätigung war die Auslieferung für morgen geplant. Gestern stand es kurzzeitig mal auf heute und jetzt habe ich mit der Sendungsverfolgung gesehen, dass es wohl noch immer auf dem Weg zur Zustellbasis ist – wird es wohl heute doch nix mehr… 😦

Was tut man also, wenn man wartet??? Genau, man schreibt! Und was schreibt man? Genau, Bewerbungen!!! Genauer gesagt schreibe ich gerade an einer!
Wer von Euch also gerade nichts zu tun hat, der kann gerne für mich Daumen drücken!!!

So, das soll es erst einmal gewesen sein!
Wenn meine Bestellung heute noch eintrifft, gibt es hier ein Update!

Sonnige Grüße,

Konni

… Damals, als ich in Berlin noch meine Umschulung machte, haben wir diesen Buchladen liebevoll „den Tempel(des Wissens)“ genannt. Da gibt es zu JEDEM Thema das passende Buch! Und man kann sogar probelesen. Es gibt überall gemütliche kleine Chouchecken zum schmöckern.
Dies aber nur zur Einleitung…

Gestern habe ich eine Filiale dieses Tempels hier in Frankfurt entdeckt. Also nichts wie rein… Vielleicht gibt’s ja was schönes.
Direkt bei der Information spielte sich dann folgende Szene ab:
Berater A (im folgenden „A“ genannt) und Beraterin B (im folgenden „B“ genannt) sehen mich und sprechen mit den Augen ab, B wird sich um mich kümmern. A bleibt einen halben Meter hinter B stehen.

B: „Was kann ich für sie tun?“
ich: „Ich bin auf der Suche nach einem Buch über Geocaching“
B: „Oh, hat das mit Wirtschaft zu tun?!?“ — und im selben Augenblick ging ihr die Vorsilbe „GEO“ wahrscheinlich noch einmal durch den Kopf und
A springt ein: „Du kennst Geocaching nicht? (wendet sich mir zu) Schauen Sie mal in der zweiten Etage!“
ich: *schmunzel* „Danke… Soll ich…?“
A: „nein, nein, lassen sie mal. Ich erklär‘ es ihr“
Ich wende mich ab und höre noch A zu B: „Aaaaaalsooooo beim Geoc….“

Mit einem Lächeln im Gesicht gehe ich in die zweite Etage. Und man mag es kaum glauben, aber der Tempel hatte wirklich Bücher übers Geocachen auf Lager. Nur besitze ich diese schon…

… mein Schatz hat mir zu Weihnachten einen Traum erfüllt. Er hat mir eine Digitale Spiegelreflexkamera geschenkt. Ich habe mich so sehr darüber gefreut, dass ich sie nun fast immer bei mir habe. Und damit meine Bilder nicht auf irgendeiner Festplatte verstauben, möchte ich sie mit Euch teilen.

Unter den Lieblinks habe ich Euch einen Link hinterlassen, mit welchem Ihr immer auf meine Bilderalben zugreifen könnt.

Hallo liebe Freunde,

die Domain ist geblieben, die Seite hat sich geändert! Da es bei mir zur Zeit ein wenig mau in der Geldbörse ausschaut, habe ich mein Homepagehosting erst einmal nicht weiter verlängert.

Da ich mich selber auch schon seit einigen Jahren mit ContentManagementSystemen beschäftigt habe (alles im Selbsstudium und nicht bis ins kleinste Detail) kam auch nur ein solches wieder für mich in Frage. (Ich weiß, einige von Euch werden jetzt vielleicht auch sagen, dass WordPress zwar als CMS genutzt werden kann, aber an sich keines ist… EGAL! – ich nutze es als solches!)

Für mich ist es wichtig, den Inhalt vom Design trennen zu können und von überall auf der Welt Zugriff auf meine Seite zu haben.

Meine letzte Seite war eine Joomla-Seite und ich denke, irgendwann werde ich sie auch noch einmal aufleben lassen, jetzt müsst ihr alle erst einmal mit meiner kostefreien Version von WordPress vorlieb nehmen.

In den nächsten Wochen werde ich sicher noch einiges zu basteln haben. Wenn Ihr vorschläge und Anregungen für mich habt, dann schickt mir doch einfach eine Mail an zauberelfe1979atgooglemailpunktcom